Ausflug nach Salzburg

Der Charme des Weltkulturerbes

Die Mozartstadt Salzburg liegt nur eine halbe Autostunde von Ihrem Hotel direkt am Mondsee entfernt und ist mit seinen Museen, Kirchen, Kaffeehäusern und Geschäften auf relativ kleinem Raum perfekt für einen verregneten Tag.

Salzburger Dom in der Altstadt
Der imposante Salzburger Dom

Durch Salzburgs Kirchen

Dem Regen entfliehen und gleichzeitig einige der schönsten sakralen Bauten Österreichs erleben ist in Salzburg immer eine Option. Der Dom steht dabei natürlich im Mittelpunkt (verpassen Sie nicht die wieder offene Krypta). Aber auch die Höhlen-ähnliche Franziskanerkirche und die von der Farbe Weiß dominierte Kollegienkirche sind einen Besuch wert. Gleich nebenan liegt mit Stift St. Peter eine der ältesten Kirchen: Fast schon überladen wirkt das Hauptschiff durch die vielen Elemente aus Rokoko und Barock. Sollten Sie der ältesten Kirche Salzburgs einen Besuch abstatten wollen: Es ist die relativ kleine Michaelskirche beim Dom und vis-á-vis zur Mozartstatue.

Chamäleon und Moräne im Haus der Natur in Salzburg
Das Haus der Natur beeindruckt vor allem die Kleinen

Museen in Salzburg

Vom Kubus auf dem Mönchsberg bis zu den barocken Prunksälen in der Altstadt: Viele Jahrhunderte an Kunst sind in Salzburg auf kleinstem Raum vereint. Aber auch die Bandbreite an Themen ist für eine 150.000-Einwohner-Stadt bemerkenswert:

Museum der Moderne: wechselnde Ausstellungen moderner Künstler kombiniert mit beeindruckender Architektur und dem wahrscheinlich besten Blick über Salzburg.

DomQuartier: Im Mai 2014 öffnete das DomQuartier erstmals seit 200 Jahren einige der Prunkräume rund um den Dom: Dieser Zusammenschluss vereint Residenz, Residenzgalerie, Dommuseum, St. Peter-Museum sowie die Sammlung Rossacher in den Nordoratorien.

Haus der Natur: Ein Naturkundemuseum von den Dinosauriern über die Tiere der Kontinente bis hin zur Lebensader Salzach und hinauf in die Sterne. Highlights sind die Aquarien und Terrarien, aber auch der neue und riesige Experimentalbereich: Hier werden physikalische, biologische und mathematische Themen höchst spannend vermittelt.

Mozarts Geburtshaus und Mozart-Wohnhaus: Der berühmteste Sohn der Stadt ist in Salzburg nicht nur in Form seiner Musik lebendig geblieben. Sowohl sein Geburtshaus in der Getreidegasse, wie auch das spätere Wohnhaus können besucht werden. In Ersterem findet sich eine interessante Ausstellung unter anderem mit Original-Instrumenten und Schriftstücken des Ausnahmekomponisten.

Innenaufnahme des Dom zu Salzburg mit Blick auf die Orgeln und die Kuppel; (c) Arne Müseler - siehe Bildnachweis im Impressum
Die beeindruckende Kuppel im Salzburger Dom; © Arne Müseler - siehe auch Bildnachweis im Impressum

Dem Regen in Salzburg entfliehen

Aber auch weitere Museen wie das Panorama-Museum, das Spielzeugmuseum oder auch Führungen durch die Festspielhäuser sind an verregneten Tagen empfehlenswert. Selbstverständlich eignen sich die historischen Straßen, wie die Getreidegasse und die Linzergasse, perfekt für einen Shopping-Bummel von Haus zu Haus. Oder Sie nehmen einfach in einem Kaffeehaus Platz und genießen die Stimmung der Stadt, in der man an Regen ohnehin gewöhnt ist.

Vom Hotel Seehof nach Salzburg

Rund eine halbe Stunde dauert es vom Seehof direkt am Mondsee bis in die Mozartstadt. Folgen Sie der Attersee Straße nach Mondsee und fahren Sie dort auf die Autobahn auf. Die Parksituation ist, besonders zur Festspielzeit, nicht ganz einfach. Wir empfehlen, die Mönchsberggarage von Riedenburg aus anzusteuern. Fahren Sie dazu in Salzburg-Mitte ab und folgen Sie der Münchner Bundesstraße bis zur Rudolf-Biebl-Straße. Dort nach rechts und bis zur Neutorstraße, von der aus Sie kurz vor dem Berg in die Garage einfahren. Für Ihr Aktivhotel in der Nähe von Salzburg und gleichzeitig im herrlichen Salzkammergut, senden Sie uns einfach eine unverbindliche Urlaubsanfrage oder buchen Sie direkt online.